Entwurf bis Realisierung:

Sanierung und Erweiterung eines Einfamilienhauses aus dem Jahre 1920

Köln Niehl, Halfengasse 36




Die ausgezeichnete Kooperation der Nachbarn ermöglichte es, die
Fassaden beider Häuser zu sanieren und somit das gesamte
Erscheinungsbild zu komplettieren. Die bestehende Architektursprache
erforderte dies in jeder Hinsicht. Das Ergebnis zeigt es deutlich.
Grundlage hierfür, war eine offene und zielgerichtete
Kommunikation
aller Beteiligten.



Die rückwärtige Fassade befand sich, wie auch der Rest des Hauses,
in einem sehr schlechtem Zustand. Hier sind die Veränderungen in
erheblichem Masse sichtbar geworden. Der dadurch erzielte
Raumgewinn beträgt ca. 40 m², bei Einhaltung der Baugrenzen.